Am 25. August 2019 fand in Mayen das 2. VICTOR Nachwuchsturnier 2019 statt. Hier ging es für die jüngeren Nachwuchsspieler der Andernacher Badmintonabteilung darum, Erfahrungen und Spielpraxis vor den kommenden Rheinlandmeisterschaften zu sammeln. Bei den Mädchen U13 startete Johanna Rommerskirchen für den Turner-Bund 1867 e.V. Andernach. Sie sorgte mit dem Einzug ins Finale für eine tolle Überraschung. Erst dort musste sie sich der Turnierfavoritin aus Mendig geschlagen geben.

Bei den gleichaltrigen Jungen verlief es für David Schaefer ähnlich erfolgreich. Im entscheidenden Spiel um den ersten Platz unterlag er seinem Gegner aus Noviand und holte sich ebenfalls einen großartigen 2. Platz. Bessere Nerven zeigte Sina Chalgoum in der Altersklasse U15. Auch im Finalspiel setzte sie sich deutlich durch und durfte auf dem Treppchen ganz nach oben steigen.

Ebenfalls hervorragende Leistungen zeigte Torben Schmidt, der sich bei den Jungen U15 den 3. Platz sicherte. Gegen den späteren Turniersieger bot sich ein wahrer Krimi. Nach gewonnenem ersten Satz verlor er den zweiten Satz erst in der Verlängerung (22:24) und auch der dritte Satz war hart umkämpft. Die Leistungen von Torben und Sina sind umso beeindruckender, da beide auch im nächsten Jahr in derselben Altersklasse antreten dürfen.

Die Badmintonjugend des Turner-Bundes 1867 e.V. Andernach freut sich jederzeit über sportlich motivierten Nachwuchs. Unsere Trainingszeiten für neue Kinder/Jugendliche: Mittwoch von 17.00 bis 18.15 (Kinder 6-11-Jahre), von 18.15 bis 19.30 (Jugendliche 13-18 Jahre) in der Turnhalle des Bertha-von-Suttner Gymnasiums sowie freitags von 17.00 bis 18.30 (Kinder 6-11 Jahre) und von 18.30 bis 20.00 (Jugendliche 13-18 Jahre) in der Hasenfänger-Turnhalle. 

(Bild links: Sina Chalgoum, Mitte: Torben Schmidt, rechts: Johanna Rommerskirchen)

Am 24. und 25. September 2019 fand in Wiebelskirchen (Saarland) die 3. Südwestdeutsche Rangliste statt. Die besten Talente der Landesverbände aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen und Saarland spielten um wichtige Punkte im neuen Punktesystem des DBV. In der Altersklaase U13 wurde dazu Iljana Dakov nominiert. Am Samstag starteten die Einzeldisziplinen. Trotz nervösem Start gelang Iljana ein knapper Auftaktsieg (23:21 / 28:26) gegen ihre hessische Kontrahentin. Auch im anschließenden Viertelfinale lief zunächst nicht viel zusammen. Erst im zweiten Satz kam sie ins Spiel und dominierte phasenweise ihre Gegnerin, doch für einen Sieg reichte es leider nicht mehr. In den Platzierungsspielen musste sich Iljana zunächst in drei Sätzen unglücklich geschlagen geben, erreichte dann durch einen Sieg den 7. Platz. Am Sonntag folgten die Doppel- und Mixed-Disziplinen. Hier trat Iljana mit ihrer Partnerin aus Trier sowie einem neuen Partner aus Thüringen an. Im Doppel erreichte sie einen sehr guten 4. Platz. Im Mixed kam es bereits im Viertelfinale zum Duell gegen den späteren klaren Turniersieger. Somit reichte es am Ende nur für Platz 6. Insgesamt war es eine sehr vielversprechende Leistung. Die Trainer Michael Nonn und Fabian Bender zeigten sich sehr zufrieden!

Die Andernacher Badmintonjugend freut sich jederzeit über sportlich motivierten Nachwuchs. Unsere Trainingszeiten für neue Kinder/Jugendliche: Mittwochs: 17.00-18.15 (6-11 Jahre), 18.15-19.30 (13-18 Jahre) in der Halle des Bertha-von-Suttner Gymnasiums sowie freitags: 17.00 bis 18.30 (6-11 Jahre)  und 18.30-20.00 (13-18 Jahre). Weitere Informationen unter  www.tb-andernach.info

 

Nach den ersten beiden Spieltagen sieht es mehr als gut für das Andernacher Oberliga – Team aus.

Begonnen hatte die Saison schon am letzten Wochenende mit dem Auftaktspiel in eigener Halle gegen den BC Smash Betzdorf. Die „Smasher“ sind als Aufsteiger zwar ein Neuling in dieser Liga, doch trotzdem sollte man sie nicht unterschätzen. Hoch motiviert und sehr konzentriert gingen die Andernacher in die ersten Spiele und konnten sich nach den Doppeln schon ein Polster von 3:0 sichern. Deutliche Siege fuhren dann noch Fabian Bender und Yasmin Chalgoum im 1. Herreneinzel bzw. Dameneinzel ein und somit war ein Sieg schon sicher. Das Mixed tat sich zwischenzeitlich etwas schwer und musste über 3 Sätze gehen. Mit 22:24, 21:13 und 21:18 holte die Paarung Bender/Vermaßen jedoch den 6. Punkt. Das 2. und 3. Herreneinzel gingen dann auf das Konto der Betzdorfer. 6: 2 für Andernach lautete der Endstand und das Ziel eines erfolgreichen Saisonstarts war gelungen.

Am 6. und 7.10. musste die 1. Mannschaft dann trotz Herbstferien in heimischer Halle gegen die Konkurrenz aus Hütschenhausen und den PSV Saarbrücken ran.
Im Samstagsspiel erwarteten alle ein knappes Ergebnis, da die Begegnungen im letzten Jahr schon durchaus spannend waren. „Wir müssen heute hochkonzentriert sein, das wird eine knappe Sache“, sagte Mannschaftsführer Bastian Decker – was das Team auch gleich  beherzigte. Mit Siegen in allen 3 Doppeln war der Start schon mehr als gelungen. Nach deutlichen Siegen im Mixed und im 3. Herreneinzel waren 5 Punkte und somit der Sieg schon sicher. Auch Nicole Nonn setzte sich im Dameneinzel durch, brauchte jedoch 3 Sätze um ins Spiel zu finden. Fabian Bender lieferte den Zuschauern einen wahren Krimi im ersten Herreneinzel – erst im dritten Satz gewann er sein Spiel mit 22:20, nachdem er seine Führung erst verspielte und dann einen Matchball gegen sich abwehren musste. Der „Ehrenpunkt“ gelang den Gästen im 2. Herreneinzel. So feierten die Andernacher einen unerwartet hohen 7:1 Heimsieg in ihrem zweiten Saisonspiel.

Kurzen Prozess machte man am Sonntag Morgen mit der Mannschaft aus Saarbrücken – die Andernacher gewannen alle Spiele deutlich jeweils in 2 Sätzen und setzen sich mit dem 8:0 Sieg an die Tabellenspitze in der Badminton Oberliga Südwest. Ob die Andernacher diese Position verteidigen können zeigt sich am nächsten Spieltag im Oktober – in zwei Auswärtsspielen muss man sich gegen den Absteiger aus der Regionalliga (Tus Neuhofen 1) und ein starkes Team aus Neustadt beweisen.