Die „Flying Angelz“ stellen sich vor

Seit August 2018 trainieren die Cheerleader „Flying Angelz“ unter der fachkundigen Leitung von Trainerin Virginie Menzel. 30 Mädchen im Alter von 7-16 Jahren proben zweimal wöchentlich Stunts, Extension, Pyramiden sowie Jumps und das Tumbling (Turnen).

Cheerleading (aus dem Englischen cheer = Beifall und to lead = (an)führen) ist eine Sportart, die sich aus Elementen des Turnens, des Tanzes und der Akrobatik sowie Anfeuerungsrufen zusammensetzt. Zunächst war das Cheerleading ausschließlich zur Anfeuerung eines Sportteams (American Football oder Basketball) sowie zur Animation der anwesenden Zuschauer gedacht. Mittlerweile hat es sich jedoch zu einer eigenständigen wettkampforientierten Sportart entwickelt, die auch vom DOSB (Deutscher Olympischer Sport Bund) als förderungswürdiger Leistungssport anerkannt wurde.

Seit 2019 besteht eine Kooperation mit dem Football-Team der Neuwied Raiders, die seither bei Heimspielen tatkräftig von den „Flying Angelz“ unterstützt werden.

Cheerleading ist ein Teamsport! Natürlich soll Sport in erster Linie Spaß machen, jedoch ist hier auch Teamfähigkeit gefragt. Egal ab welchem Alter, Geschlecht oder Nationalität, man lernt hier miteinander umzugehen. Respekt, Toleranz und Fairplay können nirgendwo besser und effektiver vermittelt werden als im Teamsport. Das Zusammengehörigkeitsgefühl wird nicht nur durch die regelmäßige Teilnahme am Training,  sondern auch dadurch gestärkt, dass man nicht nur für sich selbst, sondern auch für das Team Verantwortung z.B. bei den Stunts übernimmt.

Über das reguläre Training hinaus werden aber auch immer wieder gemeinsame Aktionen, wie das Kartoffelfest im Brohltal oder gemeinsames Frühstück im Turnerheim sowie Besuche bei Trainingscamps der „Wildcats“ Leverkusen oder der „Blue Birds“ Niederkassel, durchgeführt.

Zusätzlich wird das Wir-Gefühl auch durch die neue Uniform gefördert, die jedoch leider bislang aufgrund der eingeschränkten Aktivitäten noch nicht der Öffentlichkeit präsentiert werden konnte.

Mit Beginn der Corona-Pandemie wurden die Auftritte und Aktionen der „Flying Angelz“ leider komplett  herunter gefahren. Damit sich das Team aber trotz allem fit halten kann, hat Trainerin Virginie Menzel einen Trainingsplan entworfen, der von allen Cheerleadern auch zuhause durchgeführt werden kann. Zusätzlich findet zweimal wöchentlich online Training statt, damit der Teamgeist trotz der schwierigen Lage weiter gefördert wird. Trainerin Virginie Menzel und das Team der „Flying Angelz“ freuen sich immer über Zuwachs. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*