Andernacher Judoka zeigen bei der Prüfung gute bis sehr gute Leistungen

Kurz vor dem Jahresende legten die TBA-Judoka nach längerer Vorbereitungszeit die nächst höhere Gürtelprüfung ab. Trotz Corona und damit schwierigen Voraussetzungen in der Vorbereitungszeit, übten die Teilnehmer sehr fleißig und immer unter Beachtung der aktuellen Hygieneregeln.

Alle Teilnehmer waren bemüht, mit möglichst nur einem festen Partner, das Programm zu üben. Nach zwei Lockdowns waren die Schüler und Lehrer sehr bestrebt, das Prüfungsziel zu erreichen. In kleinen Gruppen wurde intensiv gearbeitet und durch den Einsatz von erfahrenen Helfern, konnten die Techniken altersgerecht vermittelt werden.

Die Judo-Abteilung des TBA gratulierte herzlich zu den bestandenen Prüfungen. Ob die neuen Techniken bereits im Wettkampf angewendet werden können wird sich hoffentlich bald zeigen.

Die Prüfung bestanden haben:  Benedikt Salzmann und Nico Mathias (weiß-gelb) ; Ferdinand Busch, Franek Galant, Damian Lange, Alexander Miller, Lukas Morgen, Clemens Zenker, Charlotte Aepfelbach (gelb-orange) ; Antonia Gärtner und Clara Hanna (grün) ; Maximilian Schwarz, Max Köllner und die Brüder Daniel, Domenic, Kevin und Alexander Bogdanov (blau)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*