In den Sommerferien zog es die Jugend des Turner-Bundes 1867 e.V. Andernach nach Philippsheim an die Kyll.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen die Kinder auf dem Zeltplatz ein und nachdem die Gruppeneinteilung erfolgt war, konnte der Spaß beginnen.

Bei Temperaturen von teilweise über 35° C wurden sämtliche sportlichen Aktivitäten in die Kyll verlegt. So wurden Wanderungen durch Wald und Wiese zu ausgedehnten Bachwanderungen.

Auch das Relaxen unter großen Sonnensegeln erfreute sich großer Beliebtheit. Die nötige Erfrischung im kühlen Nass bescherte schließlich ein Ausflug mit dem Zug ins 30 km entfernte Schwimmbad nach Kordel, wo die Gruppe einen herrlichen Tag in einem wunderschönen Bad verbrachte.

Die abendlich ausgetragenen Wettkampfspiele – Gruppenzelte gegen Übungsleiter – wurden für manchen zur großen Herausforderung. Hier sorgte schließlich eine große Schleuder mit Wasserbomben, die von einer Anhöhe gegen das eigene Lager gerichtet wurden, für die nötige Abkühlung.

Der seit drei Jahren stattfindende DISCO-Abend verwandelte sich teilweise in eine Turn- und Akrobatik-Show, bei der die Kinder und Jugendlichen ihre Beweglichkeit einmal mehr unter Beweis stellten.

Die Nächte im Zeltlager waren angenehm kühl, sodass ein erholsamer, gesunder Schlaf die nötige Stärkung für den nächsten Tag brachte und die Nachtwache tagsüber für genügend Feuerholz sorgen musste.

Eine Frage wurde den Betreuern am letzten Tag sehr häufig gestellt. „Kann ich nächstes Jahr wieder mitfahren?“.