Lungensport

Im Gegensatz zum Sport in Herzgruppen ist die sportliche Betreuung von chronisch Lungenkranken außerhalb der stationären Therapie in unserer Region nicht sehr verbreitet.
Auf eine steigende Zahl von interessierten Patienten bzw. Menschen mit chronisch obstruktiver Atemwegserkrankung (COPD), denen eine langfristige Betreuung im Lungensport verordnet oder empfohlen wird, kommen flächendeckend nur wenige spezielle medizinische Sportangebote.

Der TBA bietet eine Lungensportgruppe für Patienten mit COPD an.
Es besteht die Möglichkeit, unter Aufsicht von Dr. Thomas Dyong, Lungenfacharzt im St. Nikolaus Stiftshospital, und anderen Ärzten speziell auf chron. Lungenerkrankungen ausgerichtete Bewegungsübungen durchzuführen. Die Übungsleiterin für Rehabilitation, Frau Sonja Oswald, leitet den sportlichen Teil.

Ziel dieser medizinischen Trainingstherapie ist es, durch das Erlernen von Atemtechniken und das Trainieren der Atemhilfsmuskulatur in einem angepassten Ausdauertraining u. a. das Auftreten von Luftnot zu reduzieren. Durch eine regelmäßige Teilnahme kann die Häufigkeit einer Krankenhausbehandlung deutlich gesenkt werden.
Durch dieses Training und weitere verhaltenstherapeutische Hilfestellungen lernen die Teilnehmer/-innen mit dem zentralen Symptom der Atemnot besser umzugehen.

Lungensportgruppe

Wann und wo:
mittwochs 17:00 – 18:00 Uhr
Turnhalle der Elisabethschule

betreuende Ärzte: Dr. Thomas Dyong u.a.

Übungsleiter: Sonja Oswald

Nur mit ärztlicher Verordnung und nach Voranmeldung in der Geschäftsstelle!