Eltern-Kind-Training der Judo-Abteilung war ein voller Erfolg und ein toller Einstieg in die Sommerferien

Andernach. Am 30. Juni fand das letzte Judotraining vor den Sommerferien statt. Aus diesem Anlass lud die Judoabteilung des Turner-Bundes 1867 e. V. Andernach zum 6. Mal zum Eltern-Kind-Training ein. Mit fast 40 Teilnehmern wurde dieses Angebot auch sehr gerne angenommen.

Nach einem kleinen Aufwärmprogramm mit Musik ging es dann direkt in das Judo- Handwerk der Zweikämpfe. Mit Spielen, wie der Reiterkampf, Hüter des Schatzes und selbstverständlich mit Varianten des Bodenkampfes konnten sich Kinder und Eltern gleichermaßen miteinander messen.

Die anstrengende Einheit brachte alle Teilnehmer gehörig ins Schwitzen.

In der Halbzeit wurde reichlich getrunken und es gab eine kleine, süße Stärkung.

Im zweiten Teil standen Gruppenkämpfe im Fokus dieses besonderen Trainings. Bei den traditionellen Eltern gegen Kind-Wettbewerben:  dem Eierlaufen und dem Baumstammrollen konnten sich die Kinder mit ihren Eltern messen. Alle waren mit viel Elan und vor allem großen Spaß bei der Sache. Am Ende gab es nur Gewinner und der gegenseitige Respekt war den Kleinen und Großen Judokas sicher.

Zum Schluss  wurden noch die Teilnehmer der diesjährigen Judo Safari mit ihren erworbenen Abzeichen geehrt, bevor dann alle in die verdiente Sommerpause entlassen wurden.

Alle Teilnehmer und Trainer waren sich einig, dass dies eine gelungene Veranstaltung war und diese bestimmt nicht das letzte Mal stattfand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*