Badminton – Jugendliche mit tollen Erfolgen bei Südwestdeutschen Meisterschaften

REMAGEN. Vergangenes Wochenende ging es in der Rheinlandhalle Remagen hoch her: Die besten Jugendlichen der Gruppe Mitte kämpften um die Titel des Südwestdeutschen Meisters in den Doppel – und Einzeldisziplinen sowie die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften.

Einen dieser Titel konnte sich Sarah Bertuleit, die zwei Tage die Woche beim TB Andernach trainiert, sichern. In der Disziplin Mädchendoppel U13 schlug sie mit ihrer Partnerin Lia Mosenhauer ihre Finalgegner aus Hessen deutlich. Auch im Mixed kämpfte sie sich mit ihrem Partner bis ins Finale vor, musste sich dann aber dem gegnerischen Mixedpaar geschlagen geben.

Der zweite Turniertag verlief auch für Katharina Rohbeck erfolgreich: mit ihrer Partnerin schaffte sie es im Damendoppel bis ins Halbfinale. Trotz aller Anstrengungen unterlagen sie aber ihren Konkurrentinnen in einem spannenden Spiel.

Doch nicht nur die beiden Mädels, sondern auch die anderen Trainingskids aus Andernach zeigten, dass sich ihr anstrengendes Training auszahlt. Denn auch die anderen sechs Spieler aus dem Montags- und Mittwochstraining zeigten in ihren Viertelfinalspielen tolle Leistungen.

Auch bei den Senioren wurden eine Woche zuvor die Südwestdeutsche Meisterschaft in Bonn Beuel ausgetragen.

Das Turnier startete am Samstag mit der Mixeddisziplin. Hier verpassten Tim Griesbach und Ina Vermaßen nach einer Dreisatzniederlage knapp den Einzug ins Viertelfinale. Auch die Geschwister Michael und Nicole Nonn mussten sich im zweiten Spiel gegen die spätere Nummer 1 geschlagen geben. Die Andernacher Paarung Bender/Herbst ging in ihrem Erstrunden Spiel über drei Sätze, konnte sich am Ende jedoch nicht durchsetzen.

Im Dameneinzel schaffte Nicole dann die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Bielefeld. In ihrem Viertelfinale unterlag sie nur knapp zweimal nach Verlängerung (20:22, 21:23). Bei den Herren zeigten Michael Nonn, Markus Meffert und Fabian Bender tolle Spiele, auch wenn es letztendlich nicht für Siege reichte.

Am Sonntag ging es dann weiter mit den Doppeln. Bei den Damen siegten Nonn/Vermaßen gegen Johanna Herbst und ihre Saarländer Partnerin in der ersten Runde, danach mussten sie in drei umkämpften Sätzen geschlagen geben.
Fabian Bender und Michael Nonn traten nach einem Sieg im ersten Spiel gleich gegen die an zwei gesetzte Paarung an, wo sie den ersten Satz für sich entscheiden konnten. Danach drehte die Konkurrenz noch einmal mächtig auf und ließen den beiden keine Chance für eine Überraschung.

Die Teilnahme an diesem überregionalen Turnier war eine gute Vorbereitung für die kommende Rückrunde in der anstehenden Oberliga Saison. Hier kann Team 1 des TBA Badminton noch immer oben mitspielen und hält sich auf Rang 2. Und auch das Ziel, die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Bielefeld schafften Vermaßen/Nonn im Damendoppel, Nicole Nonn im Einzel sowie im Mixed mit ihrem Bruder Michael.

13559084_1718498401736163_6854252848085814146_o

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*