„Wild, Wild West“

 

zeltlager2015

Für die Jugend des Turner-Bundes 1867 e.V. Andernach hieß es auch in diesem Jahr wieder einmal, ihre Taschen zu packen und für eine Woche in die idyllische Eifel, genauer gesagt nach Fließem an der Kyll, zu fahren. Die zahlreichen Betreuer hatten vorab schon ein Wochenende lang Donnerbalken, Küchengrube, Steg und Bacheinstieg eingerichtet und alle Zelte aufgebaut. So fanden die Kinder und Jugendlichen einen gemütlichen Zeltplatz vor, auf dem sie sich in den folgenden Tagen sehr wohlfühlten.

Bis auf einen Regentag, der mit Basteln, Malen und Spielen im Zelt verbracht wurde, konnte man sich über das Wetter nicht beklagen – die Sonne schien jeden Tag und die hochsommerlichen Temperaturen luden zu Wasserschlachten, Bachspielen, Angeln und Staudammbauen ein.

Das Lager stand in diesem Jahr unter dem Motto „Wilder Westen“ und schon gleich zu Beginn wurden die einzelnen Zeltgruppen in Indianer, Cowboys und Mexikaner eingeteilt. Der vorletzte Tag wurde dann genutzt, um verschiedene Spiele in den jeweiligen Gruppenkostümen zu bestreiten. Diese Kostüme hatten die Kinder/ Jugendlichen in der Woche in mühevoller Arbeit selbst erstellt bzw. gebastelt.

Ein weiteres Highlight waren die allabendlichen „challenges“, zu denen sich jeweils eine Zeltgruppe ein kleines Spiel ausdenken musste. Ein Gruppenmitglied und ein Betreuer traten gegeneinander an und am Ende der Woche stand der Gesamtsieger fest – natürlich die Kinder! Zur „Belohnung“ durften sie einen Betreuer an den Marterpfahl binden.

Und wieder einmal ging, von allen einstimmig befunden, ein TBA-Lager viel zu schnell zu Ende.

Am Samstag, 17.10.2015 findet um 15.30 Uhr ein Fotonachmittag für alle Teilnehmer mit Familien im Christophorussaal der Grundschule St. Peter statt.